Leckere Rezepte mit dem Stabmixer zubereiten

In fast jeder Küche findet man heutzutage einen guten Pürierstab, Stabmixer oder ein Handrührgerät mit entsprechendem Aufsatz. Diese Modelle lassen sich aus der Hausfrauenküche aber auch aus dem Gastronomiebereich kaum noch wegdenken.

Stabmixer Test im Vergleich

Hier in unserem heutigen Beitrag möchten wir näher und genauer darauf eingehen, was es mit den Pürierstäben auf sich hat, welches Zubehör es gibt und was für Rezepte man damit genau zubereiten kann. Im Internet gibt es einige Stabmixer Test Ergebnisse, wobei einige Marken besonders positiv hervorstechen, dazu zählen insbesondere ESGE, Braun und Bosch. Wobei ESGE der Mercedes unter den Pürierstäben ist. Das Unternehmen hat sich seit vielen vielen Jahrzehnten bewährt und der Hersteller weiß ganz genau was er macht.

Braun-Geräte werden ebenfalls enorm positiv bewertet und man findet sie in vielen deutschen Küchen. Zuletzt hat der Hersteller ein Modell herausgebracht, welches ein Feature besitzt das eine Weltneuheit darstellt, die ActiveBlend-Technologie.

Welche Rezepte sind mit einem Stabmixer möglich?

Immer wieder zeigt sich im Stabmixer Test wie vielseitig diese Geräte zum Einsatz gebracht werden können. Besonders beliebt sind Suppen, Smoothies, Shakes und Teige für Kuchen, Brot und andere Backwaren. Hierbei besteht immer die Möglichkeit, den Brei besonders fluffig und luftig zuzubereiten. Wenn man einen Stabmixer etwas schräg hält, wird die Masse besonders schaumig.

Ein leckeres Pesto ist ebenfalls besonders lecker und einfach zuzubereiten.

Wer einen anstrengenden Tag hatte und nicht so besonders viel Lust auf das Kochen hat, kann sich einfach ganz schnell einen Topf Nudeln und dazu ein leckeres Pesto machen. Die leckere italienische Basilikum-Paste ist in wenigen Minuten selbstgemacht. Als Zutaten kommen Olivenöl, frische Basilikumblätter, Knoblauch, Salz und Pfeffer zum Einsatz. Diese müssen in ein hohes Gefäß gegeben und püriert werden.

Eine gute Alternative dazu ist auch eine Tomatensoße. Diese lässt sich ganz einfach mit einem Stabmixer zaubern. Zunächst müssen einige Tomaten kleingeschnitten und anschließend bei mittlerer Hitze für circa eine Stunde gekocht werden. Danach muss man sie etwas abkühlen lassen. Sind die Tomaten nicht mehr so heiß, sollten sie gut durch püriert und anschließend fein püriert werden. Jetzt fehlen nur noch ein paar Gewürze und schon ist die leckere Soße fertig. Wir empfehlen immer, solche Soßen auf Vorrat zuzubereiten.

Tipp: Noch würziger wird die Tomaten- oder Pestopastete mit leicht angedünsteten Zwiebeln.

Für den Stabmixer sind solche Rezepte überhaupt gar kein Problem und Spaß macht es allemal. Jeder Test zeigt, dass Saucen mit fast jedem Pürierstab einfach zubereitet werden können. Lediglich in der Feinheit und Qualität gibt es dann kleine Unterschiede.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.